Diskussion

Frauen im World Wide Web

Ein Kampf gegen Hass, Belästigung und Unterdrückung

Die digitale Welt prägt unseren Lebensalltag zunehmend. Durch die ansteigende Popularität der digitalen Medien multipliziert sich auch die Angriffsfläche für Cyber-Mobbing und Stalking, Belästigung und Shit Storms. Eine Studie der Verbrechensopferhilfe Weisser Ring bringt 2018 die erschreckende Wahrheit ans Licht: Durchschnittlich wurde bereits jede dritte Frau Opfer eines digitalen Faustschlages – sei es in Form von Gewalt, Hass oder Belästigung. Wo bleibt also die Zivilcourage in der digitalen Welt und wie soll der Umgang im Netz in Zukunft zivilisiert werden? Braucht es strafrechtliche Verfolgung oder sind die Probleme womöglich nur ein vorübergehendes Phänomen im Wachstum der digitalen Medien?

 

Es diskutieren:

Claudia Garád, Wikimedia-Österreich-Geschäftsführerin

Sigi Maurer, ehem. Nationalratsabgeordnete

Nana Siebert, DerStandard Chefredaktion-Stv

Moderation: Mag.a Beate Jorda

 

Eine Kooperation mit dem Verein frauenzimmer.

 

Do | 14.11.2019
At the park Hotel
Beginn: 19:30

Tickets

Eintritt: € 14,- | Ermäßigung € 12,-

freie Sitzplatzwahl